Angeln

Angeln ist Beschäftigung mit Fischerei, aber zum Unterschied von der Gewerbefischerei ist Angeln eine Erholungsart oder ein Hobby, wo sich das aktive Tourismus, Sport, Bewundern die Naturschönheiten und Zuneigung zu einer bestimmten Philosophie vereinigen. Und wie denn anders? Im Angeln schöpfen die Inspiration nicht nur Humoristen, sondern auch ganz ernste Künstler und Schriftsteller. Allen bekannt sind einige Besonderheiten des nationalen Angelns, wie zum Beispiel anregende Getränke als nicht wegzudenkendes Attribut, aber in der ersten Linie sind Fähigkeit zu Konzentrierung und Glaube an Fischerglück im Angeln von Bedeutung. Schlecht ist der Fischer, der seine Angel auswirft und sich in einer Stunde schon nach Hause zum zubereiteten satten Mittagessen beeilt. Angeln erträgt keine Eile und benötigt einer sorgfältigen Vorbereitung. Es handelt sich sogar nicht um Sportangeln, wofür spezielle Fischereigeräte gekauft werden, sondern um gewöhnliches laienhaftes Angeln, wofür es unnötig ist alle Waren im Fischerladen aufzukaufen.

Das Wichtigste ist das Vorgefühl des reichen Fangs, und wenn der Großfisch sich vom Haken losreißt, das macht nichts. Man kann noch lange mit Begeisterung in Einzelheiten den Angehörigen und Kollegen über den schwierigen Kampf mit dem spitzfindigen riesigen Wels oder dem gewandten Hecht erzählen. Und wenn es gelungen ist einen guten Fisch aufs Land herauszuziehen, soll dieser Fisch unbedingt von verschiedenen Sichtwinkeln auf die Platte gebannt werden, damit man was hat um der Nachkommenschaft anzuerben. Und was für ein Glück ist es die kräftige Fischsuppe aus dem eben gefangenen Fisch selbst zu kosten und alle Wünschenden damit zu bewirten!

Das Angeln fordert bestimmte Kenntnisse, Erfahrungen und Geduld. Die Naturwelt lüftet ihre Geheimnisse den Fremden nicht, deswegen muss man sich Mühe geben um am Fluss- oder Seeufer eigen zu werden. Dann tritt unbedingt das glückliche Moment ein, kommt die Inspiration und Angeln wird wirklich erfolgreich. Von der Seite her kann es scheinen, dass der in einer Pose erstarrte Fischer auf den unbeweglichen Schwimmer sinnlos starrt. Nur Eingeweihte können in dieser Aktion einen Hintersinn der Einigkeit mit Natur erschauen und lautlose Apelle an Götter der Fischerei mit Bitten um verdienten Fang hören. Es ist so gekommen, das Angeln als ausschließlich männliche Tätigkeit gilt, es gibt doch genug Frauen, die Spinnangel sachkundig auswerfen und auf große Fänge stolz sind. Für den Mann kann aber Angeln zur unersetzlichen Therapie für Rettung vor bedrückenden Sorgen und Lebensenttäuschungen werden. Beim Angeln vergisst man alle Alltags- und Berufsprobleme. Beim Angeln bekommt jeder eine Möglichkeit seine Ambitionen zu realisieren und zum erfahrenen Fischer zu werden. Die Angelnmöglichkeiten sind wirklich grenzenlos, weil es viele Arten und Weisen der Fischerei gibt. Deswegen kann jeder eine Fischereiart entsprechend seinem Charakter und seinen Vorzügen wählen. Es gibt Sommer- und Winterangeln, Meer- und Süßwasserangeln, Angeln vom Ufer und vom Boot. Beim Angeln wird ein riesiges Arsenal der verschiedenartigen Ausrüstung verwendet, in diesem Zusammenhang unterscheidet man Friedfischangeln und Grundangeln, mit Spinnangel und Fliegenfischen und andere mehr. In Russland halten sich hunderte Fischarten auf, darunter friedliche und Raubfische. Viele Fischer ziehen vor zum Angeln der konkreten Fischarten, zum Beispiel Karausche oder Hecht, Blei oder Lachs zu gehen.

Beim Suchen nach den besten Fischereiorten in unserer Länderei und beim Wandern durch Buchten und Flussstrecken helfen Ihnen Boote und Kutter im Sommer, die mit Echolot und Navigator ausgestattet sind, und Schneemobile mit Schlitten im Winter. Alle Feinheiten von Angeln zu beherrschen helfen Ihnen erfahrene Jäger der Herberge „BARSUKOVO“. Ihnen zur Verfügung stehen ein kleines Laden der Verbrauchsmaterialien und Ausleihstelle der Ausrüstung. Die Fischerei in der Herberge „BARSUKOVO“ wird auf dem Mietterritorium von 516 Hektar des Wasserspiegels von Vselug-See organisiert. Möglich ist auch Angeln an Waldseen, dafür braucht man aber zusätzliches Transport und Dienstleistungen des Fischereiführers.

Der See Vselug ist durch Überfluss an Zander, Blei, Hecht, Kleinblei, Plötze, Barsch berühmt, kommen auch Aland, Rapfen, Quappe, Schlei und Karausche vor.

Günstige hydrologische Verhältnisse – hoher Reinheitsgrad von fließendem Wasser und ausgezeichnete Futterbasis – unterstützen den Ruf des Vselug-Sees als eines der reichsten an Fisch in der Mittelzone.

Am Vselug-See haben Sie alle Chancen nicht nur gut zu angeln, sondern auch eine wunderbare Beute zu gewinnen. Zander 5ß7 kg groß, Hechte über 10 kg, ein großer wohlgenährter Blei, ein auserlesener Blei, dicke buckelige Barsche sind keine Seltenheit in unseren Fischfangländerei.

Fischei während der Laichablage seit dem 15. April bis zum 10. Juni ist mit allen Ausrüstungsarten außer der Friedfischangel vom Ufer verboten.

Alle Fischer, Liebhaber von Spinnangeln, Friedfischangeln, Grundangeln, Mormyschka gewinnen am Vselug-See den guten Fang. Die vielfaltigsten Bedingungen von Angeln – mit Gläser zugewachsene Buchten in Nebenflussmündungen, tiefe Gruben, Erdoberkanten, Flusstrecken, Steinreihen – machen Angeln am Vselug-See interessant und spannend.

Hals- und Beinbruch!